Coronavirus: Die wichtigsten Hinweise für Patienten, Bewohner und Besucher

Aktuelle Sonderregelungen

Sehr geehrte Besucher:innen, sehr geehrte Angehörige,

nachdem unsere Patient:innen in den vergangenen Monaten nur in Ausnahmefällen Besuche erhalten durften, freuen wir uns, dass die hessische Landesregierung die Besuchsregelungen gelockert hat. Allerdings müssen wir dabei gesetzliche Vorgaben beachten, um Patient:innen und Mitarbeiter:innen bestmöglich zu schützen. So sind wir verpflichtet, von allen Besucher:innen persönliche Daten zu erheben und Fragen zu ihrem Gesundheitszustand zu stellen. Auch gelten bei uns spezielle Besuchs- und Hygieneregeln, die Sie in der unten stehenden Übersicht nachlesen können.

    Um Wartezeiten bei der notwendigen Besucherregistrierung zu vermeiden und um gewährleisten zu können, dass nicht zu viele Besucher:innen im Haus sind, bitten wir Sie sich vor Ihrem Besuch hier online zu registrieren. Bitte beachten Sie, dass Sie für die Registrierung den spezifischen Patienten-Code brauchen, den Sie von Ihrem Angehörigen erhalten.

    Unter folgendem Link können Sie sich registrieren: agaplesion-elisabethenstift.besuchssystem.de

    Sollten Sie noch Fragen zur Onlineregistrierung haben, können Sie Montag bis Freitag von 15 - 16 Uhr und Samstag-Sonntag sowie an Feiertagen von 13 - 14 Uhr unter der Telefonnummer (06151) 403 - 87 35 anrufen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Krankenhausdirektorium

      Besuchsregelung im Bereich Wohnen & Pflegen

      Wir freuen uns, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner wieder Besuch empfangen dürfen. Trotz der bundesweit sinkenden Infektionszahlen ist es uns ein Anliegen, das Infektionsrisiko für unsere Bewohner:innen sowie Mitarbeiter:innen nach wie vor möglichst gering zu halten. Hierzu wurde unsere Schutzkonzeption in Bezug auf die Landesschutzverordnung vom 15. Mai 2021 wie folgt angepasst:

      Zum Schutz unserer Bewohner:innen und Mitarbeitenden sind Besuche nur nach Terminabsprache möglich. Der Zeitkorridor für Besuche ist wie folgt geregelt:

      Vor Besuchsantritt eine negative Antigen-Schnelltestung oder der Nachweis über den Erhalt der 2. Impfung gegen das Coronavirus erforderlich.
      Bitte beachten Sie hierzu folgendes:

      1. Haben Sie den vollen Impfschutz erhalten (14 Tage nach der 2. Impfung) und einen Nachweis dabei, kann die Testung vor Ort entfallen.
      2. Haben Sie den Ergebnisnachweis eines tagesaktuellen negativen Schnelltests dabei, der in einem offiziellen Testcenter durchgeführt wurde, kann die Testung vor Ort entfallen.
      3. Entfallen die Punkte 1 und 2, ist eine Testung bei uns vor Ort erforderlich. Bitte beachten Sie hierzu folgendes Prozedere:
      • Melden Sie sich bitte ca. 30 Minuten vor Besuchsantritt bei dem Mitarbeitenden des Empfangs.
      • Füllen Sie die Einverständniserklärung zur Testung aus.
      • Die Testung findet anschließend im Wohnbereich statt.
      • Bei negativem Testergebnis ist es Ihnen gestattet, den Besuch durchzuführen.

      Sollten Sie keinen Antigen-Schnelltest durchführen lassen wollen oder dieser positiv ist, können wir den Besuch nicht stattfinden lassen.

      Für alle Besucher:innen gilt weiterhin:

      • Sie erhalten eine FFP2-Maske von uns. Diese ist während des gesamten Aufenthaltes zu tragen.
      • Bitte füllen Sie die Besucherselbstauskunft aus.
      • Bitte desinfizieren Sie sich vor Betreten und nach Verlassen des Wohnbereiches die Hände.
      • Bitte halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu Ihren Angehörigen und anderen Personen.
      • Bitte husten und niesen Sie in die Armbeuge.

      Bei Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
      Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

      Unsere Besuchs- und Hygieneregeln

      Es gelten folgende Besuchsregeln:

      • Patient:innen dürfen innerhalb der ersten sechs Tage ihres Aufenthalts bis zu zwei Besuche von jeweils bis zu zwei Personen empfangen.
      • Patient:innen dürfen ab dem siebten Tag des Aufenthalts täglich Besuche von jeweils bis zu zwei Personen empfangen.
      • Vollständig geimpfte Besucher:innen müssen vor Antritt des Besuchs ihr Impfzertifikat in Kombination mit einem gültigen Lichtbildausweis vorweisen.
      • Genesene Besucher:innen, deren Infektion länger als 6 Monate zurück liegt, müssen vor Antritt des Besuchs ihr Impfzertifikat (mind. eine Impfdosis) in Kombination mit ihrer Genesenenbescheinigung und einem gültigen Lichtbildausweis vorweisen.
      • Genesene Besucher:innen, deren Infektion nicht länger als 6 Monate zurück liegt, müssen vor Antritt Ihres Besuchs ihre Genesenenbescheinigung in Kombination mit einem gültigen Lichtbildausweis vorweisen.
      • Bei Schulkindern gilt das Testheft als gültiger Nachweis vor Besuchsantritt.
      • Nicht-geimpfte und nicht-genesene Besucher:innen müssen vor Antritt des Besuchs ein negatives Testergebnis (Antigenschnelltest nicht älter als 24h oder PCR-Test nicht älter als 48h) vorweisen.
      • Alle Besucher:innen müssen symptomfrei sein.
      • Alle Besucher:innen müssen eine FFP2-Maske tragen.
      • Besuchszeiten sind Montag-Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr, Samstag-Sonntag sowie an Feiertagen von 14.00 bis 18.00 Uhr.
      • Die Besuchszeit beträgt maximal eine Stunde.

      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anzahl der Besucher:innen, die sich gleichzeitig im Haus befinden, limitiert ist. Aus diesem Grund ist die Registrierung für alle Besucher:innen (auch geimpfte und genesene) notwendig.

       

      Wir bitten alle Besucher:innen folgende Hygieneregeln zu beachten:

      • mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen einhalten
      • permanentes Tragen einer FFP2-Maske
      • Händedesinfektion bei Betreten und Verlassen des Gebäudes
      • in die Armbeuge husten und niesen
      • Patient:innen, die an Covid-19 erkrankt sind oder bei denen ein Verdacht auf Covid-19 besteht, dürfen nicht besucht werden.

      Unser Sicherheitskonzept für Sie

      Jederzeit gut versorgt

      Wir versichern Ihnen, dass unsere Notfallversorgung auch in Zeiten der Corona-Pandemie weiterhin uneingeschränkt gewährleistet ist. Bitte zögern Sie nicht, sich bei akuten Erkrankungen, wie zum Beispiel bei Erkrankungen des Herzkreislaufsystems, des Verdauungssystems oder Verletzungen weiterhin an uns zu wenden. Notfälle werden weiterhin rund um die Uhr von uns behandelt.

      Corona-Tests für Ihre Sicherheit

      Alle Patienten, die stationär bei uns aufgenommen werden, erhalten durch einen Nasen-Rachen-Abstrich einen Test auf Covid-19. Dieser Test findet unabhängig davon, ob Symptome eines Atemwegsinfekts vorliegen oder nicht, statt. Ist das Ergebnis negativ, kann die stationäre Behandlung wie geplant stattfinden. Liegt ein positiver Testbefund vor, wird der behandelnde Arzt das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen. Zudem haben wir in unserem Haus spezielle Isolierstationen eingerichtet, auf denen Corona-Patienten bzw. Verdachtsfälle versorgt werden. Damit gelingt es uns, Corona-Patienten von Nicht-Corona-Patienten zu trennen und das Risiko einer Infektion in unserem Krankenhaus zu minimieren.