Schlafstörungen - Betrachtung aus psychiatrischer Sicht

03. März 2020

Unter Schlafstörungen leiden sehr viele Menschen. Schlaf ist lebenswichtig, seine Qualität beeinflusst unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit am Tage.

Vielfältige Faktoren können seinen Ablauf stören - äußere Einflüsse wie ein unregelmäßiger Tag/ Nacht-Rhythmus, Schichtarbeit, Lärm, Stress, aber auch psychische Erkrankungen wie Depressionen und körperliche Erkrankungen. Was ist normaler Schlaf? Gibt es feste Regeln für einen guten Schlaf, haben wir manchmal übertriebene Erwartungen? Was geschieht mit unserem Körper im Schlaf? Wie kann man das untersuchen, was ist ein Schlaftagebuch oder was geschieht im Schlaflabor? Welche Behandlungsmöglichkeiten bestehen, wann muss ich zum Arzt und welche Medikamente sind sinnvoll ? Welche Alternativen gibt es und was kann ich selbst tun? Der Vortrag soll versuchen, auf alle diese Fragen einzugehen und die aktuellen Möglichkeiten der Diagnostik, Behandlung und Therapieoptionen bei Schlafstörungen zu erläutern.

Datum: 3. März 2020, 18 Uhr

Veranstaltungsort: Stiftssaal in der Stiftskirche, Erbacher Straße/Ecke Stiftstraße

Referent: Dr. med. Peter Fey, Facharzt für Psychiatrie im MEDIZINISCHEN VERSORGUNGSZENTRUM