Nachmittag der offenen Tür in der Psychiatrie am 26. Juni

06. Juni 2019

Die Psychiatrische Klinik am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT in Darmstadt feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag.

Am 1. Juli 1979 wurden die ersten Patienten aufgenommen. Mit der stationären und tagesklinischen Vollversorgung psychisch Kranker schuf sie die Voraussetzung dafür, dass Darmstadt Modellregion im Programm der Bundesregierung zur Psychiatriereform wurde. Gemeinsam gelang der Aufbau eines vorbildlichen wohnortnahen sozialpsychiatrischen Netzes, in das die Klinik noch heute eng eingebunden ist. Weitere Kooperationen, beispielsweise im Sucht- und gerontopsychiatrischen Bereich sowie eine große Institutsambulanz kamen hinzu.

Neben offiziellen Feierstunden mit geladenen Gästen wird dieser Geburtstag zum Anlass genommen, die Türen für die Öffentlichkeit zu öffnen. Am 26. Juni (Mittwoch) gibt es von 14 bis 18 Uhr einen Nachmittag der offenen Tür. Neben Führungen und Mitmach-Aktionen der Ergo-, Kunst-, Musik-, und Bewegungstherapie gibt es Kurzvorträge mit der anschließenden Möglichkeit Fragen zu stellen.  

Themen und Zeiten der Kurzvorträge im Festsaal

14 Uhr: Chefarzt Prof. Hambrecht: Die Geschichte der Psychiatrie in Darmstadt

14.30: Uhr Oberärztin Dr. Steffen: Die Behandlung der Alkoholabhängigkeit

15 Uhr: Oberärztin Dr. Neundörfer-Kohl: Praxis der Borderline-Therapie

15.30 Uhr: Ltd. Oberarzt PD Dr. Tadić: Depressionsbehandlung heute

16 Uhr: Oberarzt Schindlmayr: Therapeutische Praxis im höheren Lebensalter

16.30 Uhr: Dipl.Psych. Debus, Leitung Psychologie: Stationäre Psychotherapie

17 Uhr: Frau Schüle-Rogler, Leitung Fachdienst Sozialarbeit: Von der Besonderheit sozialpsychiatrischer Krisenintervention