Magenkrebs

26. November 2019

Eine Krebserkrankung des Magens tritt bei Männern häufiger auf als bei Frauen und ist in der Häufigkeit der Krebserkrankungen auf Rang acht beziehungsweise neun.

Tumoren im Übergangsbereich zwischen Speiseröhre und Magen stellen die häufigste Form dar. Je nach Stadium der Erkrankung sind verschieden Behandlungsmöglichkeiten angezeigt. Diese werden im Rahmen dieses Vortrags dargestellt. Bei einem fortgeschrittenen Magenkrebs kann nur durch eine radikale Operation mit Entfernung des gesamten Magens und der zugehörigen Lymphknoten  eine Heilung erzielt werden. In Abhängigkeit des Tumorstadiums ist ggf. auch eine Chemotherapie schon vor der Operation angezeigt. Diese individuellen Therapiekonzepte werden jeweils in unserem interdisziplinären Tumorboard am AGAPLESION Elisabethenstift im Vorfeld besprochen.

Referent:

PD Dr. med. Guido Woeste, Chefarzt der Klinik für Allgemein-und  Viszeralchirurgie am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT


Termin:

Dienstag, den 26. November 2019, 18 Uhr

Ort:

Stiftskirche auf dem Gelände des AGAPLESION ELISABETHENSTIFT
Stiftstraße/Erbacher Straße, 64287 Darmstadt