Kontakt
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT ELISABETHEN-HOSPIZ

Landgraf-Georg-Straße 100
64287 Darmstadt

T (06151) 403 - 7670

F (06151) 403 - 7679

schummer-schmalz.elisabeth@eke-da.de

Ihre Ansprechpartnerin
Elisabeth Schummer-Schmalz

Elisabeth Schummer-Schmalz

Hospiz-Leitung

Hospiz - was ist das?

Die meisten Menschen wünschen sich in ihrer letzten Lebensphase, nicht alleine zu sein. Sie möchten die letzten Tage zu Hause im Kreise ihrer vertrauten Menschen verbringen. Für viele gestaltet sich dies jedoch schwierig, weil sie schwerwiegende gesundheitliche Probleme haben. Eine Betreuung zu Hause ist nicht möglich. Angehörigen und Freunde werden vor große medizinische und pflegerische Herausforderungen gestellt.

Deshalb wurde am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT das ELISABETHEN-HOSPIZ gegründet. Gesellschafter des Hospizes sind das AGAPLESION ELISABETEHENSTIFT und der Evangelische Hospiz und Palliativ-Verein Darmstadt e.V. Schwerstkranke, die nicht mehr zu Hause versorgt werden können, sollen sich hier geborgen fühlen. Sie sollen würdevoll und möglichst schmerzfrei leben und sterben können.   

Leben im Hospiz

Ein Zimmer im ELISABETHEN-HOSPIZ ist rd. 19 qm groß. Die Zimmer sind zunächst funktional eingerichtet, um den Gästen Platz für die individuelle Gestaltung ihres Raumes zu lassen. Unsere Gäste können ihre Einrichtung von zu Hause mitbringen. Gerne helfen wir ihnen auch dabei, dem Zimmer ein gemütliches Ambiente zu verleihen. Darüber hinaus besitzt jedes Zimmer einen eigenen Zugang zur Terrasse, um an warmen Sommertagen das Wetter genießen zu können. Haustiere sind bei uns ebenfalls herzlich willkommen.

Den wohnlichen Charakter des Hauses betont das geräumige, gemeinschaftliche Wohn- und Esszimmer, in dem unsere Gäste und ihre Besucher miteinander ins Gespräch kommen oder auch zusammen essen können. Die gemeinsame Küche bietet hierzu ebenso Gelegenheit.

Wofür wir stehen

"Es gibt keine Patienten, nur Gäste."

Wir möchten sowohl für unheilbar kranke Menschen, als auch für ihre Angehörigen und Freunde da sein – unabhängig von Religion und Weltanschauung. Unser Ziel ist es, die Beschwerden unserer Gäste ganzheitlich orientiert zu lindern. Ihre individuellen, seelischen, körperlichen und geistigen Bedürfnisse sowie die umfassende menschliche Zuwendung stehen hierbei im Vordergrund.

Betreuung

Durch die enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten, ambulanten Palliativteams, Musiktherapeuten, Physiotherapeuten, Seelsorgern und Ehrenamtlichen gelingt es uns, die pflegerischen Leistungen zu optimieren. Seelsorger verschiedener Religionen arbeiten mit uns zusammen. Gerne stellen wir auf Wunsch Kontakt zu den entsprechenden Seelsorgern her.
Jeder Gast kann seinen Tag nach seinen Vorstellungen ausfüllen, gestalten und so weit wie möglich seinen Interessen nachgehen. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizes unterstützen ihn dabei gerne und stehen für Gespräche zur Verfügung. Oft können diese allein durch ihre Anwesenheit Trost spenden.

Optimale Schmerztherapie

Viele unserer Gäste leiden an weit fortgeschrittenen Tumorerkrankungen. Im Mittelpunkt der medizinischen Behandlung steht daher eine optimale Schmerztherapie und Symptomkontrolle, damit unsere Gäste bis zuletzt möglichst schmerzfrei und bei klarem Bewusstsein leben können.

Sonstige Angebote

  • Individuelle Begleitung (Trauerarbeit) von trauernden Familien und Nahestehenden über den Tod hinaus.
  • Erinnerungsgottesdienst und Erinnerungscafé.
  • Trauergruppennagebot für hinterbliebene Gäste (bei Interesse bitte an Frau Schummer-Schmalz wenden)

Nehmen Sie sich etwas Zeit und begleiten Sie uns auf einer Tour durch unser Hospiz.

Impressionen

Wohnzimmer

Kinderecke

Gästezimmer eingerichtet

Wellnessbad

Raum der Begegnung

Seelenstreichler

Esszimmer

Gästezimmer neutral

Eingang

Flur

Gästezimmer eingerichtet

Weitere Informationen

Was bietet das ELISABETHEN-HOSPIZ?

  • Umfassende pflegerische, psychosoziale und seelsorgerische Betreuung
  • Enges Zusammenwirken aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit dem Ziel, unsere Gäste in ihrer letzen Lebensphase zu begleiten
  • Unterstützung bei der Einrichtung des Zimmers
  • Hilfe bei der individuellen Gestaltung des Tagesablaufs
  • Einbeziehung und Begleitung der Angehörigen, Freunde und Kinder unserer Gäste
  • Begleitung von trauernden Familien und Nahestehenden über den Tod unseres Gastes hinaus (Trauerarbeit)
  • Erinnerungsgottesdienst
  • Erinnerungscafé
  • Trauergruppen für Kinder, Witwen, Witwer sowie eine offene Gruppe für alle Betroffenen

Wer findet Aufnahme im ELISABETHEN-HOSPIZ?

Jeder schwerstkranke Mensch hat gemäß § 39a SGB V einen Rechtsanspruch auf vollstationäre Hospizleistungen, wenn eine ärztliche Bescheinigung für die Hospizaufnahme vorliegt. Weitere Kriterien für die Aufnahme finden Sie hier.

Können Gästen aus anderen Bundesländern aufgenommen werden?

Selbstverständlich können auch Gäste, die nicht aus Darmstadt oder Umgebung kommen, im ELISABETHEN-HOSPIZ aufgenommen werden. 

Werden nur Gäste evangelischer Konfession aufgenommen?

Wir sind für alle Menschen da, unabhängig von Religion und Weltanschauung. Seelsorger unterschiedlicher Religionen arbeiten mit uns zusammen.

Gibt es Wartelisten?

Gäste werden bei uns nach Dringlichkeit aufgenommen. Kontaktieren Sie uns daher bitte telefonisch. 

Welche Menschen arbeiten im ELISABETHEN-HOSPIZ?

  • Pflegefachkräfte
  • Hauswirtschaftskräfte
  • Eine Sozialarbeiterin
  • Eine Verwaltungskraft
  • Theologen
  • Ehrenamtliche
  • Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen (im Bedarfsfall, z.B. Musiktherapeuten)

Wie ist das ELISABETHEN-HOSPIZ ausgestattet?

Einzelzimmer mit Dusche/WC sowie eigener Terrasse, Telefon, Kabelanschluss und Notrufanlage

  • Pflegebad mit entsprechender technischer Ausstattung für alle Gäste.
  • Übernachtungsmöglichkeiten für Angehörige und Freunde in jedem Zimmer und zusätzlich in einem separaten Gästezimmer.
  • Begegnungsmöglichkeiten im Foyer, im geräumige Wohn- und Esszimmer, in der Küche und auf den großen Terrassen.

Gibt es vorgeschriebene Besuchszeiten?

Angehörige und Freunde können jederzeit gerne zu Besuch kommen und über Nacht bleiben. 

Was kostet der Aufenthalt im ELISABETHEN-HOSPIZ?

Für die Betreuung im Hospiz entstehen keine Kosten. Bei privat versicherten Patienten sollte die Kostenübernahme zuvor mit den jeweiligen Versicherungen abgeklärt werden.
Unabhängig vom Hospizaufenthalt können ggf. geringe gesetzliche Zuzahlungen anfallen (z.B. für Medikamente, Rezeptgebühren, Hilfsmittel).

Wie erhalte ich eine Spendenquittung?

Wenn Sie eine Spendenquittung über Ihre erbrachte Spende wünschen, ist die Angabe ihrer Adresse als Verwendungszweck notwendig. 

Bitte beachten Sie, dass die Zusendung der Spendenquittung aus organisatorischen Gründen teilweise erst 2-3 Monate nach Spendeneingang erfolgen kann.

Die offizielle Anschrift des Hospiz lautet:

AGAPLESION ELISABETHENSTIFT
ELISABETHEN-HOSPIZ gGmbH
Landgraf-Georg-Straße 100
64287 Darmstadt

Jedoch erreichen Sie uns über den Eingang Stiftsstr. 12b

Um die Hospiz- und Palliativversorgung für schwerstbetroffene leidende Menschen am Lebensende mit besonderem Versorgungsbedarf optimal zu ermöglichen, ist die enge Verzahnung von ambulanten und stationären Versorgungsstrukturen der Palliativ- und Hospizversorgung unerlässlich.

Ziel des Zentrums für Hospiz- und Palliativversorgung am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT ist es, die wichtigsten Bausteine der stationären und ambulanten Hospiz- und Palliativversorgung unter einem gemeinsamen Dach zu vereinen, um somit zur optimalen Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen beizutragen.

Erfahren Sie mehr über das Zentrum für Hospiz- und Palliativversorgung >

Flyer Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Flyer Zusatzqualifikation ,,Palliativ Care"

Flyer
ELISABETHEN-HOSPIZ

Broschüre Palliative Betreuung am Lebensende