Die nächste Generation der Altersmedizin

 

Im höheren und höchsten Lebensalter verlaufen Krankheiten anders als bei jungen Erwachsenen. Die Krankheiten zeigen oft einen untypischen Verlauf. Sie treten meist weniger akut und ohne typische Krankheitszeichen auf und entwickeln sich häufig zu chronischen Erkrankungen und funktionellen Behinderungen.

Für diese Patienten besteht ein hoher Bedarf an spezieller geriatrischer Diagnostik und Therapie sowie Möglichkeiten zur Früh- und Langzeit-Rehabilitation.

Die Schwerpunkte liegen hier auf aktivierender Pflege sowie physio- und ergotherapeutischen Maßnahmen. Ältere Menschen leiden, neben körperlichen Beschwerden, nicht selten auch unter psychischen Störungen, insbesondere Hirnleistungsstörungen (Demenz) und Depressionen.

Altersheilkunde

Das Behandlungskonzept der Klinik für Geriatrie (Altersheilkunde) ist ausgerichtet auf die Besonderheiten von Krankheiten im Alter und den speziellen Versorgungsbedarf betagter Menschen. Ziel ist es, dem Menschen wieder zu weitgehender Selbstständigkeit zu verhelfen und ihm die Rückkehr in seine häusliche Umgebung zu ermöglichen.

Gleichzeitig soll das Fortschreiten der Erkrankung verhindert werden. Lebensqualität und –zufriedenheit werden damit erhalten, verbessert bzw. zurückgewonnen. Bei allen diagnostischen und therapeutischen Überlegungen stehen die Bedürfnisse und Wünsche des Patienten im Vordergrund.

Ganzheitliches Behandlungskonzept

Geriatrisches Handeln verlangt die enge Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen. Daher kümmert sich ein Team aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten, Sozialarbeitern und Psychologen um den Patienten und bietet ihm ein ganzheitliches Behandlungskonzept an, das auf die individuellen Belange und die jeweilige Lebenssituation abgestimmt ist.

Zudem werden in interdisziplinären Teamsitzungen die Behandlungs- und Rehabilitationsziele festgesetzt, überprüft und bei Bedarf korrigiert. Ebenfalls gemeinsam plant das Team Entlassungen, Weiterversorgung und verordnet notwendige Hilfsmittel.

Geriatrische Tagesklinik

Die Geriatrische Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung, in der Menschen tagsüber aufgenommen werden und eine ihrem Krankheitsbild angepasste Diagnostik und Therapie erhalten. Den Abend und das Wochenende verbringen sie in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung. Ziel tagesklinischer Diagnostik und Behandlung ist es, im Krankheits­fall die stationäre Einweisung alter Menschen in ein Krankenhaus zu vermeiden oder die vollstationäre Behandlung abzukürzen. Die Patienten sollen so weit wie möglich in ihrem sozialen Umfeld bleiben und trotzdem in den Genuss moderner Medizin kommen.

Informationsflyer "Geriatrische Tagesklinik"

Downloadbereich für Studenten und Interessierte:

 Einführung Geriatrie 08-2012 [PDF]

Kontakt

AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gemeinnützige GmbH


Gabriele Failer

Landgraf-Georg-Str. 100
64287 Darmstadt
T (06151) 403 - 30 01
F (06151) 403 - 30 09
Sekretariat-KfGMthis is not part of the email@ NOSPAMeke-da.de

 

IHR ÄRZTETEAM

PD Dr. med. Mathias Pfisterer

PD Dr. med. Mathias Pfisterer

Chefarzt

Dr. med. Fabian Schneider

Dr. med. Fabian Schneider

Ltd. Oberarzt

Adrian Willersinn

Adrian Willersinn

Oberarzt

Kathrin Schmotz-Kühn

Kathrin Schmotz-Kühn

Oberärztin

Dr. med. Simone Bergfeld

Dr. med. Simone Bergfeld

Funktionsoberärztin

Wir sind zertifiziert


pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

Videos zum Thema

Patientenverfügung

Demenz